Mehr über Geckos

Startseite Blog Produkte Gallerie / Neues Kontakt

Impressum | Urheberrechte | Sitemap

Wir erhalten im Herbst fast täglich Anrufe von Kunden und Halter von Bart und Zwergbartagamen bezüglich Winterruhe ihrer Tiere. Wir möchten hier mal unsere Erfahrungen mit diesem Thema erläutern.

Da wir eine Zuchtsstation sind halten unsere Australischen Agamen natürlich alle eine mehrmonatige Winterruhe. Wir halten uns beim Start der Winterruhe nicht an ein fixes Datum im Kalender. Wir beobachten unsere Tiere ganz genau und achten auf deren Verhalten. Im Normalfall zeigen uns die Tiere selber wann sie in die Winterruhe gehen möchten. Dies hängt unserer Meinung nach stark mit dem Wetter draußen zusammen. Wenn der Wintereinbruch früher kommt werden die Agamen auch früher inaktiv und fangen an sich im Terrarium zurückzuziehen. Dies geschieht häufig noch bevor wir die Temperatur absenken und die Beleuchtungsdauer verkürzen.

Wenn wir dies Beobachten wird bei den Tieren eine allgemeine Kontrolle des Gesundheitszustandes durchgeführt. Bei Weibchen muss speziell darauf geachtet werden, dass sie nicht noch Eier tragen.

Wenn die Tiere soweit gesund sind, wird die Beleuchtungsdauer im Terrarium verkürzt. Das heißt wir schalten die Lampen am Morgen später ein und am Abend früher aus. Pro Woche nehmen wir den Tieren ca. 1-2 Stunde Beleuchtung. Nach ca. 4 Wochen stecken wir die erste Heizlampe ganz aus, danach jede Woche eine Lampe bis im Terrarium gar kein Licht mehr brennt. Gleichzeitig wird der Raum künstlich auf ca. 15° abgekühlt.


Pogona henrylawsoni (Zwergbartagame)

Mehr

__